Tag 456 – Selbstbild

Hallo ihr Lieben und schön, dass ihr gerne über das Thema „Selbstbild“ etwas lesen möchtet. Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht und wollte gerne anregen, dass ihr es mir gleich tut – aber natürlich über euer eigenes Selbstbild einmal nachdenkt.

Das Bild, dass man selber von sich hat. Wie siehst du dich – ohne Spiegel? Dein Äußeres und auch dein Inneres. Wie verhältst du dich gegenüber den Menschen und was meinst du, denkt dein Umfeld über dich? Kennst du deine Wirkung bei anderen?

Am einfachsten ist es natürlich, wenn man ein paar Personen einfach mal fragt. „Wie wirke ich auf dich!?“ – dann bekommt man sicherlich eine ziemlich schnelle Idee, welchen Eindruck man bei anderen hinterlässt. Nun bleibt aber doch die Frage: Siehst du das genau so? Möchtest diese Wirkung erzielen? Oder ganz anders sein?

Diese Reflexion mündet natürlich einmal mehr in der Frage: Wer will ich sein in der Welt? Was für ein Leben möchte ich führen und wer möchte ich sein? Wer und wie möchte ich sein? Und lebe ich das auch jeden Tag? Muss ich mich noch verändern, um so zu sein, wie ich gerne wäre? Passt denn die Person, die ich gerne wäre, zu der Person, die ich bin? Kann ich überhaupt diese Person werden? Oder blockiert mich etwas? So viele Fragen. Welche Antworten kannst du ihnen geben?

Ich bin selber immer wieder überrascht von meinem Selbstbild. Ich spreche hier als erstes von meinem äußeren Selbstbild. Gut, ich bin gerade schwanger und habe mehr als 10 Kilogramm zugenommen. Klar. Aber abgesehen davor, erschrecke ich mich immer wieder, wie ich auf Fotos aussehe, weil ich so ein ganz anderes Bild von mir habe. Die Figur, die ich sehe, passt nicht zu meiner Persönlichkeit. Das klingt erstmal seltsam – aber anders kann ich es nicht ausdrücken. Denn es ist so. Und ich rede nicht davon, dass ich Size Zero haben möchte. Nein, ich mag meinen Körper. Alles ist weiblich proportioniert. Nichtsdestotrotz habe ich seit Jahren Übergewicht. Im Alltag bin ich mir dessen nicht bewusst. Mir geht es gut. Aber, wenn ich Fotos von mir sehe, bringt mich das doch ins Grübeln. Da ist mein Selbstbild verzerrt, weil ich ein anderes Bild von mir im Kopf habe.

Was meine Persönlichkeit angeht, so ist auch da einiges schief. Ich weiß, wie ich bin. Ich weiß, dass ich fröhlicher, weniger sorgenvoll und leichter sein möchte. Bin es aber nicht. Ich weiß, dass ich im Alltag sehr oft mit gerunzelter Stirn herumlaufe und das liegt nicht an den vielen Sonnenstunden hier in Mexiko. Meine beiden Stirnfalten – die meine Mutter schon seit meinen Kindheitstagen „Löwenfalten“ nennt, haben sich tief zwischen meinen Augenbrauen eingegraben. Auch letztens sagte ein Straßenhändler zu mir, der Scheibenwischer auf einem Parkplatz verkauft, „kein Grund böse zu werden“, oder so etwas in der Art. Das war ich überhaupt nicht! Ich habe nur gesagt, „Nein, danke“, war mit den Gedanken allerdings völlig woanders! Und da ist der springende Punkt. Auch an der Supermarkt-Kasse zum Beispiel war ich oft mit den Gedanken schon ein paar Schritte weiter und habe selten der kassierenden Person Aufmerksamkeit geschenkt. Seit ich das Glücksprojekt angefangen habe, ist das bereits anders geworden. Ich beachte die Menschen vor und hinter mir. Die Person, die meine Einkäufe einpackt (ist hier so) und die Person die kassiert. Das ist doch schon mal ein Wandel. Aber so immer, immer schaffe ich das eben nicht. Und ich möchte nicht böse auf mein Umfeld wirken. Wirklich nicht.

Das eigene Selbstbild überprüfen. Sich über sich selber bewusst sein. Das alles hat etwas mit persönlicher Weiterentwicklung und sogar mit Spiritualität zu tun. Wer bin ich? Wer will ich sein? Diese Fragen zu beantworten, kann ein langer Prozess sein. Das geht nicht von heute auf morgen. Möchtest du es herausfinden? Wer du bist? Dein Selbstbild wirklich sehen und es mögen? Dann fang‘ jetzt, heute damit an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s