Tag 420 – Spiritueller Meister

Hallo und willkommen zurück bei meinem Glücksprojekt. Diesen Monat dreht sich alles um das Thema Spiritualität und heute möchte ich ein paar Gedanken zum Thema spiritueller Meister loswerden. Diese Idee stammt nicht von mir, sondern von meinem Glücks-Guru Gretchen Rubin, die mich auch zu diesem Glücksprojekt verleitet hat. Falls du ihr Buch noch nicht kennst, kannst du den Link in der rechten Randspalte finden.

Von Buddha bis Oprah

Was versteht Gretchen Rubin unter einem spirituellem Meister? Abgesehen von religiösen Vorbildern und eben Gurus sind es wohl solche Menschen, die durch ihr Leben und Wirken, durch ihre Taten und Worte, inspirieren und andere Menschen leiten können, ihr Leben zu leben oder Probleme zu lösen oder schlichtweg sich selber zu finden. Jesus ist natürlich der erste Mensch, der einem da so einfällt, Buddha, Mohammed,… all diese Menschen und Vorbilder, die so viele Leute in der Welt inspirieren. Doch darüber hinaus gibt es auch weniger religiöse Persönlichkeiten, wie Mutter Theresa, Gandhi, Thomas von Aquin, etc. die zwar religiös waren, aber auch schlichtweg soziale Werte vermittelten. Mehr in der Moderne sind es wohl Menschen wie Oprah Winfrey, die die Menschen begeistern. Gretchen Rubin denkt viel darüber nach, wer ihr ein spiritueller Meister wäre und erst ihrem Ehemann fällt dann auf, dass sie diesen schon längst hat. Das ist Thérèse de Lisieux eine junge Frau und Nonne, die durch ihre Memoiren, nach ihrem frühen Tod bereits im 19. Jahrhundert beeindruckende Spuren hinterlassen hatte.

Meine Innere Stimme

Wie sieht es nun bei mir aus? Heute und hier im 21. Jahrhundert. Ich bin kein sehr religiöser Mensch und auch so nicht groß belesen, was die spirituelle Richtung angeht. Ich könnte es mir hier selbstverständlich einfach machen und Gretchen Rubin als meine spirituelle Meisterin anbringen. Denn schließlich war sie es, die mich beeindruckt hat. Die mich zum Denken gebracht hat. Der ich in dem Sinne auch nacheifere, sonst würde es diesen Blog nicht geben, sonst hätte ich meinen Schrank nicht aufgeräumt, hätte nicht dauernd das bestreben Ordnung zu halten, würde mich nicht einmal über einen spirituellen Meister nachdenken! Klar, Gretchen Rubin liegt nahe. Wer mich ein Jahr lang, fast seit Beginn dieses Projekts begleitet hat, war Laura Malina Seiler, muss ich gestehen. Ich habe in diesem vergangenen Jahr ihren kompletten Podcast gehört, der 2016 angefangen hatte, ihre beiden Bücher gelesen und zahlreiche Angebote im Internet angesehen – Workshops, TEDx Talks etc. Seit Mai bin ich nun auch Mitglied in ihrem „spirituellem Fitnessstudio“, um bei einigen Themen noch in die Tiefe zu gehen. Also ja, man kann sagen, sie ist zu meinem spirituellem Meister geworden. Jeden Tag war sie in meinem Kopf. Ich sage war, weil ich gemerkt habe, dass ich nun erstmal gesättigt bin. Ich fühle mich bereit, meinen eigenen Weg zu gehen. Bei manchen Gedanken greife ich auf sie zurück. Sie bleibt meine innere Stimme. Ich lese auch nochmal etwas nach und natürlich mache ich meine „Fitness-Übungen“ und habe den Plan bis zum Ende des Jahres auch erstmal noch Mitglied zu bleiben. Nichtsdestotrotz bin ich auf meinem Weg. Das ist letzlich ja auch etwas, was sie bewirken möchte. Das jeder seinen Weg findet. Das ich meine Schöpferkraft als göttliches Wesen, dass ich bin und wir alle natürlich (!), finde und (aus-)lebe. Also, vielen herzlichen Dank, Laura, für so viel Inspiration und Licht auf dem Weg zu mir selbst.

Hast du auch einen spirituellen Meister? Jemanden, der dich inspiriert? Schreib es gerne in den Kommentaren oder sende mir eine Nachricht auf Instagram @gluecksprojekt Ich würde mich freuen, von dir zu hören!


Foto: Farina Deutschmann

2 Gedanken zu “Tag 420 – Spiritueller Meister

Schreibe eine Antwort zu Nora Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s