Tag 414 – Meditation

Hallo ihr Lieben! Willkommen zurück. Gerade in diesen Tagen hilft mir Meditation am Morgen um meinen Fokus zu finden und in den Tag zu starten. Ich hatte euch bereits gesagt, dass ich eine kleine Meditationsroutine habe. Da ich Mama von zwei Kleinkindern bin, ist diese Routine alles andere als regelmäßig und wie erwähnt in dieser Woche besonders wichtig, weil die Kinder noch Kita-Ferien haben und mein Mann schon wieder arbeitet. Ich also als hochschwangere allein mit den beiden Räubern bin.

Mediation ist keine Kunst. Es gibt kein Geheimnis. Du kannst nichts falsch machen. Wirklich nicht. Du musst keine Verrenkungen machen, du musst den Lotus-Sitz nicht anwenden. Meditieren geht im Liegen, im Sitzen, was dir besser passt. Im Liegen ist bei mir stets die Gefahr, dass ich wegschlummere. Aber selbst dann hat es seinen Zweck, den der „kleinen Auszeit“ erfüllt. Nimm es nicht so wichtig.

Versuche es einfach. Handy-Wecker auf 3 Minuten. Bequem hinsetzen oder hinlegen und atmen. Nur auf den Atem hören.

Am Anfang denkt man an alles Mögliche. Die Kunst (also doch eine Kunst…) ist es, einfach nur zu atmen. Nicht an To-Do’s zu denken, an den Einkauf, an die Familie, an den Tag… immer wieder zurückkommen und atmen.

Meditieren als Energiezufuhr

Atme tief ein, in den Unterbauch und dann wieder aus. Ich persönlich halte nämlich oft den Atem an und darüber hinaus atme ich durchgehend eher flach. Mir hilft es im Alltag zwischendurch mal inne zuhalten, mich an meine Atmung zu erinnern und dann einfach mal kräftig ein- und auszupusten. Auch während ich das hier schreibe, erwische ich mich dabei, dass ich flach atme. Damit verwehren wir unserem Körper den so wichtigen Sauerstoff! Unser Körper braucht Wasser und Sauerstoff, damit seine kleinen Zellen auf Hochtouren arbeiten können. Das sollte ja nicht so schwierig sein, ihm zu geben, oder?

[Achtung Werbung] Eine Stufe weiter, kann man geleitete Meditationen anhören, die einem dann sogar durch Fokussierung und Problemlösungen leiten. Ich benutze die App „7Mind“ die kann man 7 Tage lang kostenlos testen. Außerdem gibt es von Laura Malina Seiler – auf ihrem Podcast oder YouTube – schöne geleitete Mediation. Und natürlich einen Haufen anderer Anbieter oder Coaches, die dies anbieten. Das ist wirklich Geschmackssache, wem man da zuhören möchte.

3 Gedanken zu “Tag 414 – Meditation

Schreibe eine Antwort zu Living in Ponderland Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s