Tag 251 – Zusammenhalt

Hallo und willkommen zurück! Fast haben wir März. Ein neues Kapitel hat nach meinem Zeitplan bereits seit sechs Tagen begonnen. Im letzten Monat war „Familie“ Thema meines Glücksprojektes und wie das Universum so ist: Da wo du den Fokus setzt, dahin fließt die Energie. Es sind unglaublich viele familiäre Situationen zusammengekommen, die noch mein gesamtes Jahr 2019 bestimmen werden. Einige Beispiele: Mein Schwiegervater benötigt eine Knie-OP, die Oma meines Mannes ist seit drei Wochen krank. Erst im Krankenhaus, nun Pflegefall zuhause. Sie ist auf dem Wege der Besserung, trotzdem muss sie 24 Stunden bewacht werden. In Mexiko gibt es keinen Pflegedienst, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Hier wird die Familie und der Zusammenhalt in der Familie noch groß geschrieben beziehungsweise vorausgesetzt.

Des Weiteren waren meine Kinder fast eine Woche erkältet zuhause. Meine Schwiegermutter mit Bronchitis und so könnte ich weiter und weiter erzählen. Ist das nicht verrückt? Aus diesen und mehr Gründen habe ich mich Wochen nicht gemeldet. Wenn die Gesundheit und die Familie nicht in „geraden Bahnen verläuft“ oder „ruhigen Gewässern fließt (mir fehlt es hier gerade an der richtigen Metapher), dann ist alles andere plötzlich nebensächlich.

Ich habe mich in den letzten Wochen wirklich nur um die Familienangelegenheiten gekümmert. Das war’s! Es ist erfüllend. Es reduzierte alles, womit ich mich beschäftigt hatte, auf die Dinge, die wirklich zählen. Gesundheit und die liebsten Personen in meinem Leben. Der Rest viel hinten runter. Achtsamkeit, Meditation, Persönliche Weiterentwicklung – alles rückte in den Hintergrund.

In dieser Woche ist die Großmutter immer noch krank. Aber wir als Familie nehmen diesen Zustand in unseren Alltag auf und aus dem Ausnahmezustand wird wieder ein Normalzustand. Andere Aktivitäten finden wieder ihren Platz in der täglichen Routine. Stück für Stück kehrt Ruhe ein. Was bleibt, ist der Zusammenhalt und die Kommunikation in der Familie. Eine, wie ich finde, wunderschöne Konsequenz. Trotz allem, weiß ich, dass diese nicht für immer bestehen bleibt. Sie wird wieder verebben, sobald die Großmutter gesund ist und doch bleibt ein Band der Verbundenheit. Neue Telefonnummern im Adressbuch von Ärzten und Familienangehörigen. Was bleibt ist der Schatten des Zusammenhalts, der so typisch ist für mexikanische Familien.


Fotocredits: PEXELS.COM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s